Schau vorbei!
LEDCity AG
Werdstrasse 21
CH- 8004 Zürich
Folge uns!

An wen möchten Sie Ihre Anfrage stellen?

Sie möchten persönlich beraten werden?

portrait patrik kuster led city CMD
catrina klee ledcity
julian wiederkehr ledcity

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um die optimale Beleuchtungslösung für Ihren Anwendungsbereich zu finden!
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Termin vereinbaren

Kontakt Overlay (DE)

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Sie wollen persönlich beraten werden?

catrina klee ledcity
julian wiederkehr ledcity

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um die optimale Beleuchtungslösung für Ihren Anwendungsbereich zu finden!
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Termin vereinbaren

Kontakt Overlay (CH)

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Fordern Sie jetzt
Ihr Angebot an

catrina klee ledcity
julian wiederkehr ledcity

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um die optimale Beleuchtungslösung für Ihren Anwendungsbereich zu finden!
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Termin vereinbaren

An wen möchten Sie Ihre Anfrage stellen?

Sie möchten persönlich beraten werden?

portrait patrik kuster led city CMD
catrina klee ledcity
julian wiederkehr ledcity

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um die optimale Beleuchtungslösung für Ihren Anwendungsbereich zu finden!
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Termin vereinbaren

Kontakt Overlay (DE)

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Sie wollen persönlich beraten werden?

catrina klee ledcity
julian wiederkehr ledcity

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um die optimale Beleuchtungslösung für Ihren Anwendungsbereich zu finden!
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Termin vereinbaren

Kontakt Overlay (CH)

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Fordern Sie jetzt
Ihr Angebot an

catrina klee ledcity
julian wiederkehr ledcity

Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um die optimale Beleuchtungslösung für Ihren Anwendungsbereich zu finden!
Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Termin vereinbaren
nzz-media-page
Neuigkeiten - 25. September 2023

Diese Lampen sind echte Leuchten | NZZ am Sonntag

Diese Lampen sind echte Leuchten.

Ein Parkhaus ist wahrlich kein Wohlfühlort. Reinfahren, parkieren, schnell wieder raus. Die Ecken sind düster, die Decken niedrig und die Ausgänge schlecht zu finden. Um Kunde anzulocken und Unholde abzuschrecken, brennt grelles Licht – tagein, tagaus. Das braucht Energie, die wir nicht im Überfluss haben – und die teuer ist. Die Strompreise werden auch 2024 wieder steigen. Im Parkhaus Stampfenbach in Zürich wird dieses Problem aktiv angegangen. Hier ist alles angenehm ausgeleuchtet, sogar die Ecken. Aber die neue Lichtanlage, die dieses Jahr installiert wurde, braucht 80 Prozent weniger Strom als die frühere. Jakob Tresch öffnet die Tür zum ersten Untergeschoss und tritt ein. «Hier, wo wir jetzt stehen, brennen die Lampen zu 100 Prozent», sagt der Projektingenieur des Zürcher Startups LED City, das für seine intelligenten Beleuchtungssysteme soeben den Green Business Award erhalten hat. «Jetzt sehen Sie dort rüber», sagt der 24-Jäh- rige und zeigt auf die Parkplatzreihen auf der anderen Seite der Fahrbahn. Auch dort wirkt es hell. Doch weil sich auf dieser Seite gerade keine Menschen befänden, hätten sich die Lampen automatisch auf 5 Prozent heruntergedimmt, erklärt Tresch. Man spart also fast 95 Prozent Strom, aber für unser Auge ist der Unterschied aus der Distanz kaum zu erkennen.

Ein AKW wegsparen.

Erst als wir hinübergehen, werden die Leuch- ten sichtbar heller, nicht plötzlich, sondern fast unbemerkt und so sanft, als würde jemand sie langsam hochfahren. Dieser  «jemand» ist das System von LED City. Die Firma hat inzwischen schon zahlreiche Unternehmen mit ihren Beleuchtungen beliefert, den Zürcher Flughafen etwa, das Hotel Dolder Grand oder die Uni Zürich. Beim Stromverbrauch ist das Licht zwar nur ein Faktor von vielen. Doch unbedeu- tend ist Licht nicht. Gemäss Energie Schweiz, dem Förderprogramm des Bundes im Bereich Energie, machte die Beleuchtung im Jahr 2021 rund 11,2 Prozent des Gesamtstromver- brauchs der Schweiz aus. 2012, im Jahr des höchsten Verbrauchs, waren es 14,6 Prozent gewesen. Dieser Rückgang ist vor allem dem Umstieg von Halogenlampen auf sparsamere LED-Leuchten zu verdanken. Aber es liesse sich noch viel mehr erreichen, besonders in Geschäftsgebäuden, wo das Licht häufig unnötig brennt. Laut Schätzungen könnte man in Geschäftsimmobilien mit besseren Konzepten bis zu 90 Prozent der Kosten ein- sparen, die durch Beleuchtung anfallen. Diese Zahlen lassen Patrik Deuss, den Gründer und CEO von LED City, gross denken: «Bis im Jahr 2030 wollen wir ein Atomkraftwerk wegsparen», sagt der 31-Jäh- rige in den Büros von LED City, die mitten in Zürich an der Werdstrasse liegen. Der Weg zu diesem Ziel ist noch weit. Um so viel Strom zu sparen, wie ein AKW jährlich produziert, müssten laut Deuss etwa 12 Millionen Leuch- ten umgerüstet werden. Bisher hat die Firma ein Prozent geschafft: Etwa 120 000 Leucht- mittel hat LED City in den letzten sechs Jahren ersetzt. «Aber das Bedürfnis nach intelligentem Licht wächst exponentiell», sagt Deuss, der mehr als zuversichtlich ist.

Möchten Sie den ganzen Text lesen?

Hier geht es zum Artikel: magazin.nzz.ch

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen